Eltern-Infos

8 Beiträge

Einschulung 2019

Die Einschulung findet am 29.08.2019 statt.

Beginn des Einschulungs- Gottesdienstes in der St. Nikolauskirche ist um 9.30 Uhr.

Anschließend findet in der Turnhalle an der Schule die Einschulungsfeier statt. Im Anschluss daran haben die Schulstarter ihre erste Unterrichtsstunde, die ungefähr um 11.30 Uhr endet.

Wir wünschen allen Kindern einen wunderbaren ersten Schultag und freuen uns auf euch!!!

Schulstarter 2020

Schulstarter 2020: Termine Tag der offenen Tür und Informationsabend

Für interessierte Eltern, deren Kinder im Sommer 2020 eingeschult werden, findet am Dienstag, 01.10.19 um 19.30 Uhr ein Informationsabend an unserer Schule statt.
Am Donnerstag, 10.10.19 laden wir die zukünftigen Erstklässler und ihre Eltern herzlich zu einem Tag der offenen Tür ein.
Wir freuen uns auf einen Besuch in der Zeit von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Schulstarter 2019: Informationen zur Anmeldung

Die Anmeldetage sind vom

  1. bis 09. November 2018 (in ganz Köln) und
    zu folgenden Zeiten an unserer Schule:

MO          05.11.: 9.30-12.30 u. 13.30-15.30 Uhr;

DIE          06.11.: 8.00-11.00 u. 13.30 – 15.30 Uhr;

MI          08.11.: 8.30-11.00 Uhr;

DO           09.11.: 15.00-17.00 Uhr

Terminlisten hängen aus. Telefonische Anmeldung unter 0221-99225940

Bitte zur Anmeldung mitbringen:

  • Schreiben der Stadt
  • Ausgefüllter Fragebogen inkl. Zweitwunsch
  • Einverständniserklärung Datenverarbeitung
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Eigenen Personalausweis und die Kopie des Ausweises des 2. Elternteils, wenn nur ein Elternteil zur Anmeldung kommt.

Zusammenarbeit mit den Schulmediatoren

Schulmediatoren an unserer Schule

Seit dem Schuljahr 2017/18 arbeiten wir ehrenamtlich als Schulmediatoren in dieser Schule. Wir wurden von dem gemeinnützigen Verein Seniorpartner in School (SiS) nach den Richtlinien des Bundesverbandes für Mediation ausgebildet. Weitere Informationen zur Tätigkeit von SiS sind auf der Homepage von SiS NRW (http://seniorpartner-nrw.de/) zu finden.

Kinder, die Streit oder/und Probleme haben, lernen schlechter. Spannungen beeinträchtigen den Unterricht. Wir versuchen, Schülerinnen und Schülern bei allen sozialen Konflikten, vom Beziehungsproblem bis zur Gruppenauseinandersetzung, mit den Mitteln der Mediation zu helfen. Dabei widmen wir uns ausschließlich den Konflikten zwischen den Kindern (nicht zwischen Schülern und Lehrern, zwischen Schülern und Eltern oder zwischen Lehrern und Eltern). Grundsätze unserer Arbeit sind: Freiwilligkeit, Vertraulichkeit, Allparteilichkeit und respektvoller Umgang miteinander.

In den Mediationsgesprächen werden von uns keine Lösungen vorgegeben, sondern wir helfen den Kindern dabei, selber Wege aus ihren Konflikten zu finden, die beide Parteien akzeptieren können. So gibt es nur Gewinner. Die Schüler lernen dabei Handlungsalternativen als persönliche Strategie zur gewaltfreien Konfliktbewältigung einzusetzen. Gelöste Konflikte erleichtern die Schüler. Sie können sich wieder auf das Lernen konzentrieren. Ihre kommunikativen und sozialen Kompetenzen werden gefördert: die Ausdrucksfähigkeit für Situationen und Gefühle, die Bereitschaft, sich in sich und in andere einzufühlen. Zugleich machen die Kinder die Erfahrung, selber Probleme lösen zu können. Dadurch werden ihr Selbstbewusstsein und ihre Persönlichkeit gestärkt.

An jedem Donnerstag sind wir zwischen 9.00 und ca. 13.00 Uhr in der Schule. Wir arbeiten grundsätzlich im Zweierteam. Die Gespräche zwischen den Konfliktparteien und dem Schulmediatorenteam, bei Bedarf auch Gespräche mit einzelnen Kindern, finden ungestört in einem dafür vorgesehenen Raum statt. Die Inhalte unterliegen der Schweigepflicht und können nur mit Zustimmung aller Beteiligten an dritte Personen weitergegeben werden.

Gisela Bücher Werner Barth Ulrich Wember