Schulleben

43 Beiträge

KGS Rollermobil (Oscar und Tim 2a)

Letzte Woche ist das Rollermobil zu uns gekommen. Wir konnten mit den Rollern schnell fahren und springen. Das hat viel Spaß gemacht. Wir haben über die Sicherheit und das Bremsen gelernt. Wir haben trainiert, ganz viel Speed aufzunehmen und auf einer Linie zu bremsen.

Uns wurde auch beigebracht scharfe Kurven zu fahren ohne hinzufallen. Einmal konnten wir uns einen Partner aussuchen. Und dann konnte der Partner sagen, ob du geradeaus, links oder rechts fahren sollst. Man konnte sich aussuchen, ob man die Augen auf oder zu machen wollte. Wenn unsere Lehrerin was erklären wollte, hat sie ein B für Boxenstopp hochgehalten. Das ist wie beim Formel 1- dann musste man in den Boxenstop kommen.

Alle mussten Helme anziehen. Zum Glück hatte das Rollermobil Ersatzhelme dabei.

Training in der Turnhalle

So fanden wir das Rollermobil:

Ich fand es persönlich cool, dass man selber Tricks probieren konnte. Ich find das Rollermobil cool und empfehlenswert. (Oscar)

Ich fand die Stangen cool, bei denen man mit voller Kraft durchfahren konnte. Da musste man sich so klein wie ein Roller machen. Am Ende der Stunde konnte Nala uns Sprünge zeigen und auch andere Kinder konnten zeigen, was man gelernt hat. (Tim)

Ich fand cool, dass man da frei fahren konnte. (Pauline 3b)

Ich fand es cool, schnell und wendig zu fahren (Tura 3b)

Boxenstop

Einschulung 2019

Die Einschulung findet am 29.08.2019 statt.

Beginn des Einschulungs- Gottesdienstes in der St. Nikolauskirche ist um 9.30 Uhr.

Anschließend findet in der Turnhalle an der Schule die Einschulungsfeier statt. Im Anschluss daran haben die Schulstarter ihre erste Unterrichtsstunde, die ungefähr um 11.30 Uhr endet.

Wir wünschen allen Kindern einen wunderbaren ersten Schultag und freuen uns auf euch!!!

Känguru-Wettbewerb (Marlene und Greta 3b)

Am 14.02.2019 fand der Känguru Wettbewerb für die Dritt- und Viertklässler statt. Mit sehr großer Aufregung starteten sie. Jeder bekam einen Schmierzettel und ein vierseitiges Heft. Drittklässler und Viertklässler kriegten die gleichen Aufgaben. 3 Monate später wurden alle Kinder zusammen getrommelt. Für die besten gab es tolle Preise. Aber alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und einen Zauberwürfel. Trotzdem zählt immer noch der Spaß.

KGS Künstler stellen aus

Ergebnisse aus der Holzwerkstatt

Am 03.07. haben die Kinder der Holz-AG, der Kreativ-AG und der Kunst-AG ihre Werke ausgestellt, die sie im zurückliegenden Schuljahr hergestellt haben.

Bei der schönen Ausstellung im Atrium unserer Schule konnten alle sehen, wie fleißig die Kinder an ihren Werken gearbeitet haben.

Materialien waren unter anderem Holz, Stoff, Zeitungspapier, Stein und vieles mehr. Dabei sind Kunstwerke wie Puzzles, Tischtennisschläger, 3D-Karten, Pappmaché-Kugeln, Buchstützen, Miniaturgärten, bedruckte Stofftaschen, Fotohalter, Werkzeugkästen, Schlüsselbretter, ewige Kalender und viele, viele weitere tolle Sachen entstanden.

Für das kommende Schuljahr gibt es schon viele neue Ideen, sodass sich alle schon auf AGs und die nächste Ausstellung freuen können.

Kunst AG
Kreativ AG
Kunst AG

Grün, grün, grün… (Emilia, Emma (2) und Emil (3) )

Natur gestalten – Natur erleben

Unter diesem Motto arbeitet die Garten-AG an den Hochbeeten der KGS Berrenrather Straße.

In unserem Kräuterbeet wachsen Rosmarin, Basilikum, Bohnenkraut, Oregano, Cola- und Limokraut, Zitronenmelisse, Ysop Salbei, Nelke, Thymian und ganz, ganz viel Lavendel. Alle Kinder lieben den leckeren Kräuterduft und helfen fleißig beim Gießen. Kräuter sind durstig – sie benötigen 2-3 Gießkannen Wasser am Tag.

In unserem neuen Schulteich wachsen: zwei Wasserlilien, Froschlöffel, Sumpfnelke, Wasserminze und Wassersalat und viele weitere Pflanzen. Eine ist besonders schön und zwar die Königin, die Seerose mit rosa Blüte. In der Teichoase wachsen noch viele weitere Nicht-Wasserpflanzen, z.B. Gartensalbei, Taubnessel und Gaura.

Während unserer Projektwoche haben wir Bienenbälle hergestellt. Diese haben wir versucht einzupflanzen. Aus der Bienenwiese ist aber leider nichts geworden, weil wir leider nicht genügend Blumenerde hatten. Traurig für die Bienen.

Die Garten-AG trifft sich regelmäßig, wann immer gegossen werden muss.